Anreise zum WORKCAMP am 26.02.2018 – Montag

Bei herrlichem Sonnenschein aber eisiger Kälte starteten wir unsere Erkundungsreise nach Tschechien. Mit einem modernen Reisebus legten wir die Anreise nach Terezin in knapp dreieinhalb Stunden zurück. An der Unterkunft, der Magdeburger Kaserne, wurden wir von den Freiwilligen Kim aus Frankfurt/M und Nele aus Münster empfangen und erhielten unsere Zimmerschlüssel. Nach dem Beziehen der Zimmer gab es Mittagessen. Anschließend trafen wir uns auf dem Dachboden, um den Wochenplan zu besprechen.

Erster Punkt unseres Arbeitspensums war die große Stadtführung in zwei Gruppen an alle Orte, die sowohl in der Zeit des Ghettos als auch in unserem Kinderbuch „Die Kinder aus Theresienstadt“ von herausragender Bedeutung waren. Jungen – und Mädchenunterkunft, SS-Kommandantur, Krankenhaus, die Hamburger Kaserne, Gebetsstube und die Zeremonienräume sollen hier nur stellvertretend genannt sein.

Darüber hinaus konnten wir die aktuelle Infrastruktur kennen lernen, um uns in den nächsten Tagen hier vor Ort gut auszukennen.

Der Tag fand seinen Anschluss mit der Reflexionsrunde auf dem Dachboden und ersten Tanzversuchen zu jüdischer Musik und Gesang. Morgen beginnen wir mit der konkreten Spurensuche.

Projektfinanzierung „Theresienstadt und ich“ ist gesichert

Traditionell bearbeiten die Schülerinnen und Schüler im 6. Schuljahr seit 2002/03 das politisch-historische Projekt „Theresienstadt und ich“. Alljährlich wird diese schulische Arbeit durch ein WORKCAMP, organisiert vom Förderverein der Mosaik-Grundschule Peitz e.V., in Terezin (vormals Theresienstadt) und Prag abgeschlossen. In diesem Schuljahr finden die Camps vom 26.02. bis 02.03.2018 und vom 12. bis 16.03.2018 in unserem Nachbarland Tschechien statt. Neben dem üblichen Teilnehmer_innenbetrag und dem Anteil des Fördervereins sind auch immer finanzielle Förderungen notwendig. In diesem Jahr wird das Projekt gegen das Vergessen von der Initiative DEMOKRATIE leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit unterstützt. Die Initiative unterstützt aus Mitteln der Bundesregierung Partnerschaften für Demokratie. So auch im Landkreis Spree-Neiße. Der für die Mittelvergabe zuständige Begleitausschuss beim Landrat hat entschieden, die Workcamps als Projektabschluss mit einer finanziellen Zuwendung in Höhe von 2.854,00 Euro zu fördern. Wir verstehen diese Förderung auch als Wertschätzung und bedanken uns ganz herzlich.

Förderverein der Mosaik-Grundschule Peitz e.V.

Exkursion nach Cottbus – ein Blick in die Berufswelt

Gleich nach den Ferien einen Unterrichtsgang zu machen, das ist doch etwas Tolles. Dieses Glück hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b am 12. Februar 2018. Ihr Unterrichtsgang im Rahmen des WAT-Unterrichts führte (wie auch die Klasse 5a zwei Wochen zuvor) ins Instandhaltungswerk der Deutschen Bahn nach Cottbus, wo Diesellokomotiven unter anderem aufgearbeitet, repariert und neu lackiert werden.

Dort angekommen, ging es los mit einer interessanten Führung durch die mehrere Fußballfelder große Werkshalle, wo wir verschiedene Züge sahen, alte und neue, mal mit Rädern, mal ohne. Hier wurde gerade viel geschweißt, gehämmert und geschraubt. Überall hörte und sah man die Leute fleißig arbeiten.

Im Anschluss ging es in die Ausbildungswerkstatt, wo schon die Auszubildenden auf uns warteten. Nun durften wir ein kleines Knobelspiel, das aus den Buchstaben D und B bestand, aus einem Draht biegen. Die angehenden Bahnmitarbeiter halfen uns dabei tatkräftig. Nebenbei führten der ein oder andere Gespräche darüber, wie Schule für Fünftklässler ist und die Azubis erzählten, wie ihre Berufsschule so ist.

Zum Schluss konnten wir mit den Auszubildenden auch noch ein richtiges Interview führen. Wir hatten schließlich im WAT-Unterricht am Computer einen Fragebogen mit vielen Fragen erstellt. Dabei haben wir zum Beispiel vieles Interessantes erfahren, dass viele der Auszubildenden gar nichts so viel älter sind als wir oder dass gar nicht alle als früheren Traumberuf „etwas mit Eisenbahnen“ angaben. Alles in Allem war es ein schöner und lehrreicher Ausflug.

Einen ganz herzlichen Dank geht hierbei noch einmal an Frau Hoffmann von der Deutschen Bahn, die da ganze für uns möglich gemacht hat.

S.Kurzhals

Tag der formalen Schulanmeldung

Sehr geehrte Eltern der zukünftigen Lernanfängerinnen und Lernanfänger,

die formale Anmeldung zur Schulaufnahme erfolgt an der Mosaik-Grundschule Peitz, Schulstraße 2, 03185 Peitz am Donnerstag,  11.01.2018  in der Zeit von 08.00 bis 17.00 Uhr. Sie muss persönlich in der Schule erfolgen!

Schulpflichtig sind alle Kinder, die im Zeitraum vom  01.10.2011 bis 30.09.2012 geboren sind. Bitte nutzen Sie den oben genannten Termin zur Anmeldung Ihrer Kinder. Bei eventuellen Fragen werden wir Sie entsprechend beraten. 

Folgende Unterlagen sind bei der Anmeldung vorzulegen bzw. beizubringen:

  • Geburtsurkunde
  • Ist nur ein Elternteil oder eine andere Person sorgeberechtigt, ist dies durch die Abgabe einer Negativbescheinigung oder die Vorlage einer Gerichtsentscheidung nachzuweisen.
  • Das Formular „Bestätigung der Teilnahme an der Sprachstandfeststellung“ ist abzugeben.

Am Tag der Schulanmeldung erhalten Sie auch den Termin der schulärztlichen Untersuchung, welche in der Schule stattfindet. (ab 8.10 Uhr bis 13.00 Uhr am 25.1., 31.1., 01.2., 14.2., 15.2. und 28.2.2018 zu Ihrer Vorabinformation). 

Frank Nedoma
Rektor

Schulwandertag 2017

Seit vielen Jahren fahren alle Schüler und Lehrer einmal im Jahr gemeinsam ins Staatstheater Cottbus. In den letzten Jahren waren es z.B.: Ronja Räubertochter, Pippi Langstrumpf, Sechse kommen durch die Welt, Peter Pan oder Harlekin. In diesem Jahr stand ein Kinderbuchklassiker als Schauspiel auf dem Spielplan.

Kennt ihr die Geschichte von der verlorenen Zeit? Michael Ende schrieb darüber in seinem Roman „Momo“, Es ist eine sehr aktuelle Geschichte, denn fehlende Zeit kennen wir doch fast alle. Gespannt waren vor allem die Lehrer darauf, wie diese, doch nicht so einfache Geschichte, für Kinder ab 6 Jahren auf die Bühne gebracht wird.

So starteten wir aufgeregt und gespannt am 30. November mit 8 Bussen der Firma Halbasch, die uns schon seit mehreren Jahren zuverlässig fährt, nach Cottbus ins Staatstheater. Wir erlebten eine wunderschön inszenierte Geschichte, die Schüler und Lehrer begeisterte. Besonders in Erinnerung bleiben werden uns Momo, die Schildkröte Kassiopeia und die grauen Herren. 

Gut gelaunt und mit wunderschönen Eindrücken ging es wieder zurück in die Schule. Wir freuen uns schon auf den nächsten Schulwandertag im Jahr 2018 und sind gespannt, was dann auf dem Spielplan stehen wird.

B. Grosch

Vorlesetag in der Mosaik-Grundschule

Am 17. November 2017, dem bundesweiten Vorlesetag, bekamen wir, die Klasse FC, Besuch von unserer Vorlesepatin Frau Huras. Gespannt warteten wir darauf, welche Geschichte Frau Huras sich für uns ausgesucht hatte. Sie las uns eine Hexengeschichte von „Petronella Apfelmus“ vor, die uns sehr gut gefiel. Zum Schluss bekamen wir eine kleine Kostprobe nach dem Hexenrezept von Petronellas köstlichem Apfelkuchen. Außerdem brachte uns Frau Huras viele Bücher mit, die wir in diesem Schuljahr noch lesen wollen. Wir möchten uns recht herzlich bei Frau Huras für die tolle Vorlesestunde bedanken! Ein Dankeschön auch an die Firma Biella-Falken GmbH für die großzügige Spende.

Jana Kränsel

Einladung zum Bildungsforum am Montag, den 18.09.2017

Auf Einladung des Schulfördervereins besucht Frau Simona Koß (MdL, SPD), Mitglied des Bildungsausschusses des Landeages Brandenburg am Montag die Mosaik-Grundschule Peitz.
Als bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion möchte sie sich in Begleitung des Fördervereinsvorsitzenden Herrn Wolfgang Roick (MdL) einen Einblick geben lassen, wie das Projekt „Gemeinsames Lernen“ aus den Startlöchern gekommen ist, wie vor Ort mit der Personalsituation umgegangen wird und welche ungeklärten Aufgaben vor der Bildungspolitik stehen.
Ab 17:00 Uhr stehen Frau Koß und Herr Roick im Rahmen eines Bildungsforums im Raum 3.14 der Mosaik-Grundschule Peitz den interessierten Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort. Die Veranstaltung ist öffentlich, so dass neben den Lehrerinnen und Lehrern, auch Eltern, der Schulträger und andere die Möglichkeit haben, ihre Anliegen und Fragen vorzutragen.

Ort: Mosaik-Grundschule Peitz, Raum 3.14
Zeit: Montag, 18.09.2017 von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Frank Nedoma, Schulleiter

Gut in das neue Schuljahr gestartet

Nachdem am Samstag 71 Mädchen und Jungen in zwei Durchgängen mit jeweils etwa 300 Gästen eingeschult wurden, folgte am Montag, den 4. September der Schulstart auch für die anderen Schulkinder. Im Schuljahr 2017 / 18 werden 367 Mädchen und Jungen in 15 Klassen an der Mosaik-Grundschule in Peitz lernen. Um dieser Aufgabe gerecht werden zu können, konnten neue Mitarbeiter/innen eingestellt werden. So sind jetzt 28 Pädagoginnen und Pädagogen (24 Lehrer/innen, 2 Referendarinnen, 1 pädagogische Unterrichtshilfe und 1 Sozialpädagogin) in der Verantwortung, die Schülerinnen und Schüler erfolgreich in der Grundschule zu begleiten, zu fordern und zu fördern. Der erfolgreiche Start wurde in der sogenannten „Vorbereitungswoche“ von allen an der Schule Tätigen vorbereitet.
Nun kommt es darauf an, dass alle den Schwung aus den Ferien dazu nutzen, um möglichst erfolgreich das Lernen zu bewältigen.
Als einen nächsten Höhepunkt sehen wir die Übergabe des Schulsportplatzes am 27. September 2017, der gemeinsam mit der Oberschule von uns genutzt werden wird.

Wir machen Ferien

Heute, am 19. Juli 2017 erhielten alle Mädchen und Jungen ihr Schuljahresabschlusszeugnis. Für 48 Schülerinnen und Schüler von ihnen war es das letzte Zeugnis der Primarstufe. Die gestern in einer würdigen Feierstunde verabschiedeten Schülerinnen und Schüler des 6. Schuljahres lernen ab September an der Peitzer Oberschule, an Gymnasien in Cottbus, an der Gubener Oberschule oder an der Sportschule Frankfurt/O. Alle anderen erwarten wir mit unseren 71 Lernanfängerinnen und Lernanfängern zur Wiederaufnahme des Unterrichts am Montag, den 04. September 2017 in der Schule. Die Lehrerinnen und Lehrer beginnen genau heute in sechs Wochen wieder mit der Arbeit. Nachdem heute die langjährige Kollegin Frau Kristine Wedler in den Ruhestand gewechselt ist erwarten wir zum Neustart 2017 / 18 gleich sieben neue Mitstreiter/innen im Team. Namentlich sind sie schon unter der Rubrik „Ansprechpartner/innen“ gelistet. Es wird also wieder ein spannendes Jahr!

Doch bis dahin genießen alle die unterrichtsfreie Zeit, auf dem Balkon, im Garten, in den Bergen, an der Ostsee/Nordsee oder dem Mittelmeer, auf einem Kreuzfahrtschiff oder an einem Binnensee, zu Fuß, mit dem Auto, mit dem Fahrrad oder dem Flugzeug! Alle gute Erholung und die Akku`s aufladen für das Schuljahr 2017 / 18! Kommt alle gesund wieder.

 Frank Nedoma

PS: Die Feiern zur Schulaufnahme finden am Samstag, den 02.09.2017 um 9.30 Uhr bzw. um 10.30 Uhr in der Mensa der Schule statt.
Der Schulbuchverkauf erfolgt am 31.8. (Do.) und 01.9.2017 (Fr.) in der Zeit von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Kunstraum der Schule.

Beste Leser in Brandenburg ermittelt

Der Börsenverein des deutschen Buchhandels führt jährlich einen Vorlesewettbewerb durch. Die Mosaik-Grundschule Peitz nimmt traditionell daran teil. In diesem Schuljahr vertrat unsere Schule Samuel K a n d l e r aus der Klasse 6a. Über mehrere Stufen konnte sich Samuel bis zum Landesausscheid qualifizieren. Dieser fand in diesem Jahr am 15. Mai 2017 in Frankfurt a.d.O. statt. Im Ergebnis können wir berichten, dass Samuel zu den besten sechs Leserinnen und Lesern im Land Brandenburg im 6. Schuljahr gehört. Wir freuen uns mit ihm und gratulieren ganz herzlich. Als Mosaik-Grundschule sind wir sehr stolz auf unseren Schüler. 

Frank Nedoma

Samuel Kandler 1. Reihe, rechts (hockend)