Unser Wandertag nach Cottbus

Am 29.März 2017 fuhr unsere Klasse 6b in das Kunstmuseum DKW Cottbus. Die Museumspädagogin Frau Palme begrüßte uns herzlich und erklärte uns das Projekt, dass aus zwei verschiedenen Teilen bestand. Unsere erste Aufgabe führten wir in Gruppen an einzelnen Exponaten der Ausstellung durch. So galt es beispielsweise ein Gemälde aufmerksam zu betrachten und über das Dargestellte eine Geschichte zu erzählen. Weitere Aufgaben waren, Geräusche passend zu Personen zu erzeugen, Bildmosaike als Fernsehsendungen zu erkennen sowie einer
Holzskulptur Fragen zu stellen. Julian, Lukas und Timo betrachteten den Raum mittels verschiedener Röhren, um so das Auge bewusst auf Details in der Umgebung zu lenken. Bei der anschließenden Präsentation gab es viel zu staunen und auch zu lachen. Den zweiten Teil führten wir in der Kunstwerkstatt durch. Mit viel Phantasie und Kreativität gestalteten wir ein eigenes Bild, das unter der Anleitung von Frau Palme und unserer Kunstlehrerin Frau Krüs gut gelang. Nach einem Stadtbummel und dem Besuch des Spremberger Turms fuhren wir wieder nach Peitz zurück. Wir waren uns alle einig, das war ein gelungener Wandertag.

Anabel, Lea und Nane

0 Antwort zu “Unser Wandertag nach Cottbus”


Kommentare sind zur Zeit nicht möglich.